Anti-Craving Skill „Kluger Kopf“

Heute befasse ich mich mit einem DBT-Sucht Skill, mit dem ich mir selber besser auf die Schliche komme. Ein Skill der mir hilft, mich bezüglich meiner Sucht zu reflektieren. Der Skill nennt sich „Kluger Kopf“. Ein Skill, der auf eine dialektische Lösung zielt. Eigentlich ist es kein richtiger Anti-Craving Skill, sondern eher ein Skill, der dem Erhalt der Abstinenz Rechnung trägt.

Viele Borderliner mit Suchtproblematik schwanken zwischen zwei Extremen. Diese werden oftmals geleitet von einem „abhängigen Kopf“, der oftmals vom Suchtgedächtnis mit kontrolliert wird und einem „verleugnenden Kopf“, der einem vorgaukelt, man hätte nun alles im Griff, man würde das schon schaffen und braucht auch keine Hilfe dazu. Die Gefühle und Gedanke solcher Selbstüberschätzung sind gut getarnt. Denn das ist eine Überlebensstrategie der Sucht. Deshalb werden solch selbst trügerische Gedanken in diesem Skill als „verleugnender Kopf“ bezeichnet.

Extrem Nummer 1:
„Abhängiger Kopf“ beschreibt ein Zustand, bei dem sich Gedanken, Überzeugungen, Verhaltensweisen und Gefühle freisetzen, um die Sucht durch Suchtmittel zu befriedigen. Oftmals wird das auch automatisch durch das Suchtgedächtnis mit kontrolliert.

Extrem Nummer 2:
„Verleugnender Kopf“ beschreibt meist ein Zustand anfänglicher Abstinenzphasen, indem man dazu neigt, sich zu überschätzen. Man hätte die Sucht nun ja vollständig überwunden, nichts mehr kann passieren. Durch das Licht des Erfolges ist man in dieser Phase oftmals regelrecht geblendet. Denn die Gedanken und Verhaltensweisen fühlen sich eigentlich recht kraftvoll und sicher an.

Ein „Kluger Kopf“ hingegen vereinigt diese zwei Extreme in eine dialektisch gesunde Antwort, in ein „sowohl, als auch“! Der kluge Kopf ist einerseits abstinent, ist sich aber dennoch bewusst, dass er jederzeit wieder Gefahr laufen könnte, in abhängiges Verhalten zurückzufallen. Ein kluger Kopf kennt mit der Zeit die Auslöser, die besonderen Suchtdruck erzeugen. Deshalb bereitet sich ein kluger Kopf auch entsprechend vor, damit er Abstinenz nicht nur erreicht, sondern auch möglichst dauerhaft erhalten kann. Ein kluger Kopf weiß, trotz aller Freude darüber, clean und sauber zu sein, muss er dennoch für die Abstinenz hart arbeiten und kämpfen, um sie auch dauerhaft zu erhalten. Diese Tatsache sollte bereits vor Beginn einer Abstinenz berücksichtigt und eingeplant werden.

Im folgenden Mengen-Diagramm wird das grafisch nochmals ein bisschen anschaulicher dargestellt:

 

Um sich selber wirklich klar zu werden, welcher Kopf da nun gerade wieder dazwischen funkt, sollte man sich die typischen Denk- und Verhaltensmuster dieser drei „Kopf-Bereiche“ erarbeiten und vielleicht in einer Tabelle wie der folgenden eintragen:


-- Download Anti-Craving Skill "Kluger Kopf" als PDF Datei --


Dieser Beitrag wurde unter Mein Leben, DBT-Sucht abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.